01.09.2020 / hs / „Die Ostsee tanzt“ – erste tanzsportliche Großveranstaltung im Zeichen der Corona-Pandemie

In der Gemeinde Schönberg Holm an der Ostsee fand vom 28.-30.09.2020 die 50. Veranstaltung dieser Tanzturnierserie für Senioren statt. Unter Einhaltung aller Corona-Schutzmaßnahmen fanden Turnierpaare aus dem gesamten Bundesgebiet den Weg nach Holm. Zuschauer waren aufgrund der Schutzmaßnahmen in diesem Jahr leider nicht zugelassen, aus gleichem Grund gibt es auch keine Fotos der Veranstaltung. Doch das tat dem Spaß am Tanzen für die angereisten Paare aber keinen Abbruch. Aus Glinde waren an den drei Turniertagen Angelika und Peter Skambraks, B-Klasse, Reinhold und Elisabeth Kemm, C-Klasse, Jörg und Beate Schudmann, A-Klasse, Christian und Conny Schatte, A-Klasse sowie Janina Reinhardt und Tobias Bügling, ebenfalls A-Klasse, am Start.

Alle Paare ertanzten sich nach einer zwangsweise halbjährlichen Turnier- und Trainingspause doch schon wieder recht passable Ergebnisse, so auch Endrundenteilnahmen aber auch den einen oder anderen Treppchenplatz.

 

Hoffen wir, dass die Pandemie weitere Turnierveranstaltungen dieser Art zulässt!

 

Turnierergebnisse


 

 

11.08.2020 / hs /  Ein Sohn für Norman und Desislava!!!

 

Herzlichen Glückwunsch sagen wir den Eltern Norman und Desislava Ritter zur Geburt ihres Sohnes Niklas Jaden! Niklas kam am 10. August um 20.10 Uhr auf die Welt, wog bei der Geburt 2860 Gramm und und ist bereits 50 cm groß. 

Wir wünschen unserem Sportwart Norman, seiner Desislava und Niklas für die Zukunft alles Liebe und Gute und wer weiß, vielleicht wird Niklas eines Tages als Tänzer in die Fußstapfen seines Vaters treten.   


12.07.2020 / hs / WO / Conny und Christian Schatte sind jetzt Turnierleiter

Zwei Wochenenden drückten Conny und Christian gewissermaßen die Schulbank, nämlich um im Rahmen einer von Hamburger Tanzsportverband angebotenen Turnierleiter-Neuausbildung die Berechtigung zu erwerben, zukünftig Turniere leiten zu können. Das setzt u.a. eine solide Kenntnis der sog. Turnier- und Sportordnung voraus, ferner ein Wissen, wie in besonderen Situation zu verfahren ist, und nicht zu vergessen ist die Kleiderordnung. Und wenn während eines Turniers der PC ausfällt, dann müssen der Turnierleiter sowie sein Beisitzer auch in der Lage sein, Ergebnisse manuell auszurechnen. Conny und Christian haben fleißig „gebüffelt“ und bestanden am 12. Juli mit Bravour ihre Prüfung – dazu gratulieren wir ihnen herzlich und freuen uns darauf, wenn sie in hoffentlich nicht allzu ferner Zeit bei unseren Turnieren dann auch zum Mikrofon greifen. (Walter Otto)


07.07.2020 / hs / WO / Arian vermisste 4 lange Monate seinen Tanzspaß…

... aber am 6. Juli ging es für den 3-Jährigen sowie acht kleine Mädchen endlich wieder los. Nach der sehr langen Corona-Pause sorgte Nicole Jähnig bei unseren jüngsten Mitgliedern für eine Menge Spaß und Bewegung und das nach Musik, wie Kinder sie einfach mögen. Und allen merkte man spontan an, wie viel Vergnügen ihnen dieser Wiederbeginn bereitete – auch unserer Nicole, die es so großartig versteht, in ihrer ganz besonderen Art Kinder zu einem fröhlichen Miteinander zu motivieren. Und sie hatte auch gleich Verstärkung mitgebracht, nämlich Finja Neubacher, die seit Oktober des vergangenen Jahres zum Kreis unserer Trainerinnen gehört und gewissermaßen „Fachfrau“ für Hiphop ist, aber auch viel Freude daran hat, selbst den Jüngsten Spaß am Tanzen zu bereiten. Finja wird die Betreuung der Montag-Tanzkinder übernehmen, nämlich wenn Nicole in Kürze ihren längst geplanten Urlaub antritt. Auch während der Sommerferien findet also regelmäßig Tanzen statt, und weitere Mädchen und Jungs sind jederzeit herzlich willkommen – zweimaliges Mitmachen zur Probe ist selbstverständlich.

Für den Chronisten schließlich war auch dieser Tanz-Nachmittag wieder ein weiterer kleiner Schritt in Richtung Normalität. (Walter Otto)


04.07.2020 / hs / WO / Louisa verstärkt unser Hiphop-Team

Angesichts der sehr großen Zahl von Hiphop-Fans ab 4 Jahre aufwärts, die in mittlerweile 10 Gruppen von Montag bis Donnerstag jede Woche ihren Spaß am Tanzen hat, ist es nur gut, dass wir uns auf ein kompetentes Team an Trainerinnen stützen können. Im Kreis mit Tatjana Scherer, Finja Neubacher, Aurelia von Bargen und Angelina Meyer ist nun auch Louisa Schnitzker dabei, die selbst seit vielen Jahren leidenschaftlich gern tanzt.

Und es gibt eine Menge Platz im TanzCentrum Glinde, weitere Hiphop-Fans sind also jederzeit herzlich willkommen, denn auch in den Sommerferien findet regelmäßig Tanzen statt – lernt unsere Trainerinnen doch erstmal richtig kennen. (Walter Otto)


.02.07.2020 /  hs / WO / Endlich gibt es auch wieder Tanzspaß für Kinder

Elf Mädchen zwischen  5 - 7 Jahre kamen nach dreieinhalb Monate Corona-Pause am 1. Juli ins TanzCentrum, um e n d l i c h wieder ihren Spaß am gemeinsamen Tanzen sowie Bewegung nach Musik zu haben. Und auch wenige Tanz-Mütter waren dabei, nämlich um Aurelia von Bargen als die neue Übungsleiterin kennen zu lernen. Aurelia sorgte von Beginn an mit Tanzen und Spielen und das zu der richtigen Musik für eine ausgelassene, fröhliche Stimmung. Am Ende hatte sie elf neue Freundinnen gewonnen, die Mütter waren einmal mehr davon überzeugt, dass die TSA wirklich eine gute Adresse ist, wenn es ums Tanzen geht und bedankten sich auch dafür, dass diesmal selbst in den Sommerferien getanzt wird - und für den Chronisten war es ein weiterer kleiner Schritt in Richtung Normalität. Um nochmal auf Aurelia zurückzukommen – angelehnt an ihren Namen haben wir mit ihr offenkundig eine „goldige Lösung“ gefunden, denn sie leistet im Kinder- und Jugendbereich als Übungsleiterin eine wirklich großartige Arbeit.

 

Und am 6. Juli startet nun auch Nicole Jähnig mit den ihren Montag-Tanzkindern. (Walter Otto)


29.06.2020 /  hs / WO / Lockerungen in Schleswig-Holstein sorgen für ein (fast) normales Training

Nach den ersten Lockerungen für Sport in geschlossenen Räumen ab 18. Mai mit kontaktlosem Tanzen oder auch höchstens nur zwei Paaren im Saal, die in häuslicher Gemeinschaft leben, entschied die Landesregierung Schleswig-Holsteins ab 8. Juni ja über weitere Lockerungen. Inzwischen können alle Glinder Tänzer*innen über Hiphop, Jazzdance, Paar-Tanzen, Linedance, Kindertanzen und schließlich Zumba wieder ihrem Hobby Tanzsport nachgehen, wenngleich gerade im Paar-Tanzen zwar noch mit gewissen Einschränkungen, nämlich dass nicht mehr als jeweils 10 Personen gleichzeitig trainieren dürfen. Überaus hilfreich ist dabei auch die Verfügbarkeit des mittleren Saals im TanzCentrum mit einer Parkettfläche von 340 qm Größe – hier kann noch besser die Abstandsregelung eingehalten werden. Vier Trainingssäle mit insgesamt über 1000 Quadratmetern Trainingsfläche – wo sonst findet man vergleichbare Möglichkeiten?

Und was in dieser Zeit besonders erfreulich ist – nicht nur fast alle Mitglieder blieben der TSA und damit dem TSV Glinde treu, auch die ersten Neueintritte konnten wir inzwischen verbuchen! Unser Werbeslogan „….eine der besten Adressen, wenn man gut tanzen möchte“ hat also auch jetzt seine Berechtigung.

Im Hinblick auf die ersten Lockerungen und auch in den Wochen danach bis einschließlich heute war gewiss ein beträchtliches Pensum an zusätzlicher Arbeit zu bewältigen, aber in dieser Zeit dachte der Chronist so manchmal auch an ein Wort, dass vor etwa fünf Jahren im Zusammenhang mit dem Zustrom von Migranten von Bundeskanzlerin Angela Merkel zu hören war: „Wir schaffen das!“ – inzwischen haben wir vieles geschafft und bleiben weiterhin zuversichtlich. (Walter Otto)



28.05.2020 /  hs / WO / Aurelia von Bargen betreut jetzt mittwochs die Hiphop-Fans 

Neue Trainerin der ersten Hiphop-Gruppe, die sich nach der langen Corona-Pause jetzt wieder jeden Mittwoch trifft, ist ab sofort Aurelia von Bargen. Der Grund für diese recht spontane Veränderung ist, dass Anjuli Lippert ihren Wohnsitz ganz kurzfristig nach Aachen verlegte, nämlich weil sie dort nach ihrem Studium eine erste berufliche Anstellung fand. Für die langjährige hervorragende, geradezu liebevolle Betreuung sehr vieler Tänzer*innen von Kindern über Lateiner und Hiphopper bis hin zu Tanzkreis-Paaren möchten wir Anjuli nachdrücklich danken und wünschen ihr für ihre Zukunft alles Gute.

Wir freuen uns sehr, mit Aurelia von Bargen ganz kurzfristig eine ausgezeichnete Nachfolgerin gefunden zu haben. Tanzen ist seit jeher Aurelias große Leidenschaft – Ballett, Standard- und Lateintanzen sowie Hiphop, es gibt fast nichts, was Aurelia nicht beherrscht. Durch den plötzlichen Weggang von Anjuli musste Aurelia quasi ins kalte Wasser springen, und was sie bereits am ersten Unterrichts-Nachmittag präsentierte und wie sie das Training gestaltete konnte sich wahrlich sehen lassen – ihre Schützlinge machten begeistert mit. Wir begrüßen Aurelia herzlich im Kreis unserer Trainer*innen und wünschen ihr sehr viel Spaß und Erfolg bei ihrer neuen Aufgabe. (Walter Otto)


21.05.2020 /  hs / WO / Anfang mit Abstand

Nach rund 10-wöchiger Corona-Pause ist seit dem 18. Mai endlich wieder kontaktloser Sport in geschlossenen Räumen erlaubt und somit auch für viele Tänzer*innen. Das ist zwar mit einigen unbedingt einzuhaltenden Auflagen verbunden, und dazu gehört unter anderem auch das Einhalten eines Abstands von mindestens 1,5 Metern.

Die Freude über den Wiederbeginn nach so langer Unterbrechung ist bei vielen jugendlichen und erwachsenen Tanzsportfreunden auf jeden Fall riesengroß, und dass das Tanzen mit Abstand gut gelingt bewiesen schon gleich an den ersten beiden Tagen die von unserer Finja Neubacher betreuten 9- bis 13-jährigen Hiphop-Mädchen.

Nun bleibt zu hoffen, dass es bald weitere Lockerungen gibt und auch Paare im Gruppenunterricht wieder gemeinsam tanzen und trainieren können. (Walter Otto)


11.03.2020 / hs / Meister- und Vizemeister-Titel für Glinder Paare

Am 8.03.2020 tanzten die Four-Nord Verbände TSH, TMV, Bremen und HATV beim Walddörfer SV ihre Landesmeister der Senioren IV aus. Inder Klasse Sen. IV C ertanzten Reinhold und Elisabeth Kemm in der Gesamtwertung den dritten Platz und sicherten sich damit den Hamburger Meistertitel. Peter und Angelika Skambraks ertanzten sich in der Gesamtwertung der Klasse Sen. IV B den fünften Platz und wurden damit Hamburger Vizemeister. Wir gratulieren unseren Paaren ganz herzlich zu ihren Erfolgen! Gesamtergebnis


Aufgestiegen in die Sonderklasse - Thorsten und Martina Böttcher
Aufgestiegen in die Sonderklasse - Thorsten und Martina Böttcher

09.03.20 / hs / GP Michel-Pokale 2020 - Großveranstaltung im TanzCentrum Glinde

 

Trotz der angespannten Situation rund um den Corona-Virus haben wir entschieden, diese wunderbare und traditionsreiche Veranstaltung durchzuführen. Damit haben wir auch die Meinung vieler Tanzbegeisterter getroffen, denn 450 Paare haben den Weg zu uns nach Glinde gefunden. Selbstverständlich wurden die Teilnehmer und Gäste am Rande der Veranstaltung über die präventiven Maßnahmen zum Schutze vor einer Ansteckung informiert. Für die angereisten Paare boten die 12. Michel-Pokale, mehrere parallel getanzte Turniere an einem Wochenende für die Standardtänze in sämtlichen Klassen, wie in jedem Jahr eine sehr gute Gelegenheit, sich bei 40 Starts mehrfach behaupten und zeigen zu können. Weiterlesen...

 

Gesamtergebnisse

 

Veranstaltungsbilder 


01.03.20 / hs / Platz zwei für Jörg und Beate Schudmann

Beim 19. Winsener Schloßpokal des  1. TC Winsen im TSV Winsen ertanzten Jörg und Beate Schudmann den zweiten Platz (13 Paare) in der Klasse Sen. III A. Zu diesem Erfolg gratulieren wir ganz herzlich!

 

Ergebnisse


23.02.20 / hs / Erfolge für Glinder Paare beim Club Cèronne

Drei Endrunden Teilnahmen sowie zwei Platzierungen konnten Glinder Paare beim Club Cèronne für sich verbuchen. Inder Klasse Sen. II B Standard ertanzten sich Torge und Julia Ruschmeyer den dritten Platz.  In der Klasse Sen. III A belegten Thorsten und Martina Böttcher den zweiten und Christian und Cornelia Schatte den vierten Platz. Wir gratulieren unseren Paaren ganz herzlich zu ihren Erfolgen!

Zu den Einzelergebnissen


21.02.20 / hs / 40 Jahre Tanzsport Glinde – Eine Erfolgsgeschichte

Es ist an der Zeit, einmal „Danke“ zu sagen!

Als sich am 21. Februar 1980 gut 80 Tanzsportbegeisterte zu Gründungsversammlung der Tanzsportabteilung des TSV Glinde trafen, ahnte wohl niemand der Anwesenden, welchen rasanten Aufstieg diese neu gegründete Abteilung bis zum heutigen Tag einmal nehmen sollte. Denn, damalige Kritiker gaben der Abteilung ein Bestehen von längstens einem Jahr. Doch Walter Otto, damaliger Initiator der Gründungsversammlung, gewählter 1. Vorsitzender und am 19. Februar diesen Jahres für weitere zwei Jahre als Vorsitzender der Tanzsportabteilung bestätigt, ließ sich nicht beirren. Ganz im Gegenteil, Kritik von außen spornte ihn nur noch mehr an, das Projekt Tanzsportabteilung zum Erfolg zu führen. Und heute, auf den Tag genau 40 Jahre später, spricht eine Mitgliederzahl von 588, von Kind bis Senior, sowie von gut 200 über Schulsport betreute Schüler, für sich selber. Der Turniersport wurde kontinuierlich ausgebaut und die Tanzsportabteilung war und ist bis heute immer ein verlässlicher Partner des Deutschen Tanzsportverbandes. 24 Deutsche Meisterschaften, 55 Deutsche Ranglistenturniere, ein 16-Länder-Pokal sowie unzählige Einzelturniere wurden in 40 Jahren durchgeführt und zeigen damit die Leistungsfähigkeit der Tanzsportabteilung auf. Begleiterin der ersten Stunde an der Seite von Walter war und ist seine Frau Giesela Otto. Giesela, die verwaltungsmäßig alle Zahlen zusammenstellt, dafür sorgt, dass alle Mitglieder dem richtigen Tanzkreis zugeordnet sind und somit auch die Mitgliedsbeiträge richtig zugeordnet werden können, die Anrufern Auskünfte erteilt, für die Logistik sämtlicher Turnierveranstaltungen verantwortlich zeichnet und letztendlich ihrem Walter den Rücken frei hält, sie ist neben Walter Otto die zweite Seele der Tanzsportabteilung. Walter und Giesela Otto haben in den vergangenen 40 Jahren die Tanzsportabteilung des TSV Glinde zu dem gemacht, was sie heute ist, ein Ort, an dem es einfach Spaß macht, einem der schönsten Hobbys nachzugehen und dafür sagen wir: „Lieber Walter, liebe Giesela, Danke für 40 Jahre unermüdliche Arbeit!“ (Holger Schumann)


20.02.2020 / hs /  Mitgliederversammlung der TSA am 19.01.2020

20 Mitglieder der Tanzsportabteilung konnte Abteilungsleiter Walter Otto zur jährlichen Mitgliederversammlung im Sitzungssaal des TSV Glinde begrüßen. Nach Verlesung der Jahresberichte standen Neuwahlen an. Bestätigt im Amt wurden: Walter Otto als Abteilungsleiter, Jürgen Holst als Turnierwart, Cornelia Schatte als stellvertretende Sportwartin, Holger Schumann als Internetbeauftragter, Manuela Plagemann als Planungsbeauftragte für Tanzkreise, Günther Otto als Beauftragter für Tunrierdurchführung sowie Ilse Wagener als Kassenprüferin. Petra Martens wurde als Beisitzerin für Sonderaufgaben neu in den TSA-Vorstand gewählt. Das Protokoll der Mitgliederversammlung wird nach Fertigstellung am "Schwarzen Brett" ausgehängt.


18.02.2020 / hs /CS / Weitere Turnierergebnisse des vergangenen Wochenendes

Bei der GLM der Bundesländer Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein bei TC Hanseatic in Lübeck erreichten Malte Blöing und Lena Hintze nach 5-monatiger Trainingspause in der Klasse Hauptgruppe C Standard auf Anhieb die Zwischenrunde und belegten bei 19 gestarteten Paaren den geteilten 7.- 8. Platz. Elmar Schwarz und Susanne Riedel ertanzten beim TTC Oldenburg in Oldenburg in der Klasse Senioren I D Standard  den dritten (7 Paare) und im anschließenden D II – Turnier den fünften (9 Paare) Platz. Zu den Erfolgen gratulieren wir herzlich!

 

Ergebnisliste aus Lübeck                            Ergebnisse aus Oldenburg


 

Ergebnisliste16.02.2020 / hs / Hamburger Vizemeister und Aufstieg in die A-Klasse

Beim TC Hanseatic in Lübeck wurden am gestrigen  Sonnabend die gemeinsamen Landesmeisterschaften der  Senioren I ausgetragen. Aus Glinde waren Janina Reinhardt und Tobias Bügling am Start und vertraten recht erfolgreich die Glinder Farben. In der Gesamtwertung ertanzten sie sich den dritten Platz und wurden damit, wie bereits im vergangenen Jahr, Hamburger Vizemeister der Senioren I B. Gleichzeitig stieg dieses sympathische Paar in die A-Klasse auf. Zum Titel des Vizemeisters sowie zum Aufstieg gratulieren wir ganz herzlich!

Ergebnisliste


20.01.2020 / hs / WO / Tag 2 mit Ranglisten-Turnieren der Sonderklasse

Am 19. Januar standen dann die Turniere für Paare der Startklassen Senioren I + III S in den Standardtänzen auf dem Programm, wobei 103 Paare der 3er-Klasse sowie 39 Sen. I S-Paare schon so etwas wie eine „Aussage“ sind. Mehrfach wurde uns von S-Tänzern bereits gesagt, wie gern man doch gerade hier an den Start geht, denn neben dem schönen Saal, der nicht den Charakter einer nüchternen Sporthalle hat, sei auch die starke Zuschauerresonanz immer wieder beeindruckend und überaus motivierend.

Natürlich darf man bei einem Turnierbeginn sonntags um 10 Uhr nicht schon gleich morgens ein ausverkauftes Haus erwarten, aber das TanzCentrum füllte sich mehr und mehr, so dass ab Nachmittag weit über 200 Gäste ebenso wie auch am Vortag brillanten Tanzsport erlebten und die Paare mit kräftigem Applaus unterstützten.

In der III S-Klasse belegten die Deutschen Meister Thomas und Susanne Schmidt souverän den 1. Platz. Ihnen folgten Bernhard und Sonja Fuss, die bereits am Vortag mit Platz 5 von 94 Senioren II-Paaren sehr erfolgreich waren, und ihre Glinder und Hamburger Fans jubelten ganz besonders mit Maike und Jens Wolff über deren eindeutigen 3. Platz – und das wie eingangs geschrieben von immerhin 103 Paaren!

Im Turnier der Senioren I S-Klasse wurden die Deutschen Meister und Vize-Weltmeister Fabian Wendt/Anne Steinmann unangefochtene Sieger. Auf den Plätzen 2 und 3 landeten Martin und Carolin Schmiel sowie Christian Brinkmann und Alena Ostholt.

Etwas darf an dieser Stelle keineswegs vergessen werden, nämlich ein nachdrückliches „Dankeschön“ an rund 80 Glinder Tanzsportfreunde, die vor und hinter den Kulissen für einen reibungslosen Ablauf sorgten.

 

Zwei Tage mit wieder einmal großartigem Tanzsport, insgesamt 248 startende Paare, darunter vier Deutsche Meister und von ihnen drei Vize-Weltmeister – unser Werbe-Slogan, dass „…wir eine der besten Adressen sind, wenn man gut tanzen möchte“ fand an diesem Wochenende einmal mehr seine Bestätigung. 

(Bericht: Walter Otto)

 

Bilder wie immer bei Carola Bayer

 

19.01.2020 / hs / GP / Spitzensport in Glinde

 

Am 10.04.1994 öffneten sich erstmals die Glinder Tanztore für die Ranglistenturniere der Hgr. S Standard, damals zwar in der Tennishalle, da sich die Fertigstellung des TanzCentrum verzögerte, trotzdem als gelungener Auftakt für die folgenden 34 Ranglistenturniere innerhalb von 18 Jahren bis 2012.

Nach dreijähriger Unterbrechung haben wir auf Bitten des HATV und der TSH die DTV-Ranglistenturniere in Kooperation HATV-TSH-TSV Glinde im Jahr 2015 mit sehr großem Erfolg und bis heute ungebrochener Beliebtheit wieder in „unserem Programm“ aufgenommen. Somit hat die TSA des TSV Glinde an diesem Wochenende bereits zum 23. Mal die Ranglistenturniere in dieser Kooperation durchgeführt.

Den pünktlichen Auftakt des diesjährigen RL-Turnieres unter der alljährlich charmanten Turnierleitung Jes Christophersen und Birgit Blaschke, die Dank ihrer spritzigen und unterhaltsamen Moderation auch dieses Mal allen Gästen viel Vergnügen bereiteten, machten die Senioren II S Standard mit 93 gemeldeten Paaren.

Das Tanzwochenende wurde mit dem Langsamen Walzer eröffnet. Im weiteren Turnierverlauf ab der 1. Zwischenrunde, stießen auch die sogenannten 12 Sternchenpaare, die das Privileg besitzen, an der Vorrunde nicht teilnehmen zu müssen, dazu und bereicherten den Wettbewerb mit ihren Darbietungen.

Für die erste Zwischenrunde qualifizierten sich 49 Paare, die in 6 Gruppen ihr tänzerisches Können den 7 Wertungsrichtern zeigten. In der darauf folgenden zweiten Zwischenrunde waren es nur noch 24 Paare und im Semifinale 12 Paare und schließlich 6 Paare für das Finale.

Die eingeschobene Vorrunde des Lateinturniers der Hauptgruppe S lockte das Publikum nunmehr aus der Reserve und sorgte für eine ausgelassene Stimmung im Saal. Von ingesamt 12 Paaren haben sich schlußendlich 6 Paare für das Finale qualifiziert.  

 

Das Finale der Senioren II S Standard führte zu folgenden Ergebnissen:

1.    Gert Faustmann / Alexandra Kley vom Blau-Silber Berlin Tanzsportclub

2.    Marco Witkowski / Marina Bruhns vom Bielefelder TC Metropole

3.    Dr. Konstantin Maletz / Corina Maletz vom Tanzsport-Club Alemana Puchheim

4.    Horst Droste / Claudia Kahl-Kaminsky vom btc Grün-Gold der Turngemeinde in Berlin

5.    Bernhard Fuss / Sonja Fuss vom TTC Rot-Weiß Freiburg

6.    Christian Holderried / Daniela Säurle-Holderried vom Tanzsport-Club Alemana Puchheim

 

Die Finalisten der Hauptgruppe S Latein ebenfalls in der Reihenfolge der ertanzten Platzierungen:

1.    Marius-Andrei Balan / Krystyna Moshenska, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim

2.    Zsolt Sándor Cseke / Malika Dzumaev, Grün-Gold-Club Bremen

3.    Daniel Dingis / Alessia-Allegra Gigli, Grün-Gold-Club Bremen

4.    Benedikt Seigner / Sandra Schüssler, TSC dancepoint, Königsbrunn

5.    Michael Ziga / Penelope Zschäbitz, Tanzsportzentrum Stuttgart-Feuerbach

6.    Robin Goldmann / Stefani Ruseva, Gelb-Schwarz-Casino München.

 

Die Siegerehrungen wurden vom Präsidenten des HATV, Rainer Tiedt, und von der Lehrwartin der TSH, Birgit Bendel-Otto, durchgeführt.

Als weitere Gäste durften wir unseren Bürgervorsteher Rolf Budde sowie Herrn Martin Radtke von der Stadt Glinde sowie unseren TSV-Vorstand Joachim Lehmann und unseren Abteilungsleiter Walter Otto, der wie immer hinter den Kulissen die Organisation des reibungslosen Ablaufes sicherstellte, begrüßen.

Der insgesamt harmonische Ablauf sorgte bei einem Paar für so gute Stimmung, dass es sich nicht nehmen ließ, in der kurzen Pause zu der Eintanzmusik für das noch ausstehende Lateinturnier das Tanzbein zu schwingen. Das zahlreich erschienene Publikum zeigte sich anfangs noch recht verhalten, aber je näher es Richtung Finale ging, desto mehr gingen alle Gäste des komplett ausverkauften TanzCentrum mit.

Das auch Spitzensportler nicht nur bei Turnieren und beim Training, sondern auch abseits der Tanzfläche gelegentlich auf tatkräftige Unterstützung und Hilfe angewiesen sein können, bewies Marius-Andrei Balan, der nach der Siegerehrung kurzerhand zum Mikrofon griff und auf unglaublich charmante Art und Weise um eine Mitfahrgelegenheit bat.

 

Ein herzliches DANKESCHÖN geht an dieser Stelle auch wieder einmal an die wirklich gute Helferbesetzung!!! Ohne Euch würden wir es nicht schaffen!!!

 

(Bericht: Gabriele Pegelow, Pressewartin der TSA des TSV Glinde) 

  

Ergebnisse der vier Ranglisten                       Bilder vom Sonnabend  (Gabi Pegelow)

                                                                           Noch mehr Bilder bei Carola Bayer


13.01.2020 hs / JR / Zwei erste Plätze beim 25. Norddeutschen Seniorenwochenende für Bügling/Reinhardt

Ein äußerst erfolgreiches Tanzwochenende in der Senioren I B Klasse haben Tobias Bügling und Janina Reinhardt für sich verbuchen können. Am 11.Januar ertanzten sie sich zunächst beim TTC Savoy den ersten Platz (4 Paare). Es folgte dann am 12. Januar beim Club Saltatio Hamburg Turniersieg Nr. 2 (3 Paare).

Zu diesem erfolgreichen Wochenende gratulieren wir ganz herzlich!

Ergebnisse Saltatio           


13.01.2020 hs / CS / Erfolge für Glinder Paare beim 28. Hans-Christen-Gedächtnispokal und 25. Norddeutschen Seniorenwochenende

Im Rahmen des 28. Hans-Christen-Gedächtnispokal beim Club Saltatio Hamburg konnten folgende Paare Erfolge für sich verbuchen: Torsten Albrecht / Anja Sternkiker ertanzten sich in der Klasse Senioren III C den Turniersieg (16 Paare) sowie im nachfolgenden Turnier der Senioren III B den zweiten Platz (22 Paare). Jörg und Beate Schudmann starteten in der Klasse Sen. A III und belegten den dritten Platz (13 Paare). Ebenfalls die Endrunde erreichten Reinhold und Elisabeth Kemm, Sen. IV C, sowie Peter und Angelika Skambraks, Sen. IV B, jeweils mit einem fünften Platz.

Beim 25. Norddt. Seniorenwochenende kam es für unsere gestarteten Paare zu folgenden Ergebnissen: Am 11. Januar - TTC Savoy : Elmar Schwarz / Susanne Riedel, Sen. II D, Platz sechs (8 Paare) Torge und Julia Ruschmeyer, Sen. II B, Platz 9-11 (13 Paare) sowie Tobias Bügling / Janina Reinhardt, Sen. I B, Platz 1 (4 Paare). Am 12. Januar - HSV Tanzsport: Peter und Angelika Skambraks, Sen. IV B, ertanzten Platz vier (5 Paare). Christian und Cornelia Schatte sicherten sich in der Klasse Sen. III A den zweiten Platz (6 Paare). Ebenfalls am 12. Januar - Club Saltatio Hamburg: Elmar Schwarz / Susanne Riedel, Sen. I D, Platz fünf (8 Paare) und in der Klasse Sen. II D, Platz 4 (8 Paare). Tobias Bügling / Janina Reinhardt Platz eins (3 Paare).

Wir gratulieren unseren Paaren ganz herzlich zu ihren Erfolgen und wünschen ihnen weiterhin viele tanzsportliche Erfolge.

 

Alle Einzelergebnisse finden Sie nach Einstellung bei den jeweiligen Vereinen!