>>> 14.02.2021 / hs / GP / Virtuelles HipHop-Training für unsere HipHop-Fans

Corona hat uns ALLE fest im Griff, aber uns ist es nunmehr gelungen, Ende Januar eine offizielle Zustimmung des Gesundheitsamtes zu erhalten, so dass wir endlich unseren TSA-Mitgliedern auch virtuelles Tanztraining über Zoom anbieten können. Am 25.01. sind wir mit HipHop gestartet. HipHop-Angebote gibt es nunmehr von Montag bis Samstag für unsere Mitglieder, aber auch ein Neueinstieg ist jederzeit möglich. Voraussetzung zur Teilnahme ist außerdem vorab eine Übermittlung der aktuellen E-Mail-Adresse an die TSA; die Zugangsdaten werden dann von der TSA an diese E-Mail-Adresse zeitnah versandt.

Interessenten und Mitglieder melden sich gern unter  gabriele.pegelow@mail-tanzsport-glinde.de an.

Das Training übernehmen unsere bekannten HipHop-Trainer

Aurelia von Bargen

Finja Neubacher und

Tatjana Scherer

in den unterschiedlichen Altersklassen.

Anbei zeigen wir Euch einen kurzen Einblick in das virtuelle Training bei unserer Aurelia von Bargen https://youtu.be/nbDpL16iy-8

(Gabriele Pegelow, Pressewartin der TSA des TSV Glinde)


26.01.2021 / hs / WO / Mitgliedsbeiträge und Corona

 

Liebe Tanzsportfreunde, liebe Eltern unserer jugendlichen Mitglieder!

 

Der TSV Glinde informierte am 16. Januar in einem Rundschreiben über seine Internetseite ja ausführlich über das Thema der Mitgliedsbeiträge und die Notwendigkeit, trotz Corona-bedingten Ausfalls des Sportbetriebs weiterhin auf Beiträge angewiesen zu sein. Die vereinzelt geäußerte Meinung, dass ohne Sport ja auch keine Kosten entstehen, ist effektiv nicht zutreffend. In diesem Schreiben heißt es auch, dass „ein Großteil unserer Abteilungen für das laufende Quartal keine Spartenbeiträge erhoben hat.“

Daraufhin erreichten uns einzelne Anfragen, ob ein Verzicht auf den Spartenbeitrag auch für die Tanzsportabteilung zutreffen würde, was leider nicht der Fall ist. In unserem Rückblick auf das vergangene Jahr schrieben wir bereits, dass ein ganz wesentlicher Kostenblock allein schon die weiterhin zu zahlende Miete sei. 2020 hatten wir jedoch auch erhebliche Mindereinnahmen zu verzeichnen, allein schon durch die Absage mehrerer Tanzturniere, darunter eine attraktive große Deutsche Meisterschaft. Erneut bedanken wir uns deshalb nachdrücklich bei allen Mitgliedern sowie den Eltern von Kindern und Jugendlichen für ihre bisher gezeigte Solidarität, auch durch die Zahlung ihrer Beiträge.

Nochmals sei wiederholt, dass es zum jetzigen Zeitpunkt zu früh ist, um bereits konkrete Pläne für die Zeit nach dem Anlaufen des Sportbetriebs zu machen, aber wir werden verlässlich alle Anstrengungen unternehmen, um nach den ersten Lockerungen weiterhin eine der besten Adressen für gutes Tanzen zu bleiben.

Normalerweise hätten Sie um diese Zeit längst schon die Einladung zu unserer Mitglieder-Versammlung erhalten. Damit möchten wir jedoch warten, bis wieder Zusammenkünfte in einem größeren Kreis erlaubt sind, selbst wenn dann noch das Gebot des Abstand-Einhaltens gilt – in einem der Säle des TanzCentrums wird genug Platz dafür vorhanden sein. (Walter Otto)