Willkommen bei Tanzsport Glinde

Tanzsport Glinde .... eine der betsen Adressen, wenn man gut tanzen möchte!

...eine der besten Adressen, wenn man gut tanzen möchte!


Tanzkreistraining während der Sommerferien!

Während der Sommerferien in Schleswig-Holstein vom 9. Juli - 18. August ruht ja wieder der normale Trainingsbetrieb, abgesehen vom Nachholtraining einzelner Tanzkreise bei vorangegangenem Ausfall. Wie alljährlich findet in dieser Zeit jedoch jeweils mittwochs von 20 - 22 Uhr im Saal 3 des TanzCentrums freies beaufsichtigtes Training für Tanzkreis-Paare statt, d.h. es ist für Musik und bei etwaigen tanzsportlichen Fragen auch für Hilfe gesorgt. Wir bitten um Bekanntgabe in den Trainingsgruppen und verbinden damit die besten Wünsche für eine schöne und zugleich auch erholsame Sommerzeit.

Liebe Zumba-Fans!

In den vom 9. Juli bis 19. August dauernden Sommerferien sehen die Zumba-Trainingsmöglichkeiten wie folgt aus:

Donnerstag - Carla wird letztmalig am 12.7. das Training leiten. Vom 19.7. bis 23.8. hat Carla Urlaub geplant und startet also wieder am 30. August. Eine Vertretung haben wir bisher noch nicht gesucht, da bisher bei Abwesenheit von Carla und Ersatz für sie selten mehr als 4 Teilnehmerinnen kamen, manchmal waren es sogar auch nur zwei Zumba-Damen. Hinzu kommt, dass in den Ferien ohnehin mit schwächerer Resonanz zu rechnen ist. Wir bieten jedoch eine Ausweichmöglichkeit auf den Montag an.

Montag - Daniela hat vom 9.7. bis 19.8. Urlaub geplant und startet wieder ab 20. August. Wir freuen uns jedoch sehr über eine Zusage von Ulla Cwikla, die ja schon gelegentlich das Training hier leitete - sie wird ab 9. Juli bis zum Ferienende beide Gruppen jeden Montag betreuen, d.h. von 18 - 19.00 Uhr sowie von 19.10 - 20.10 Uhr.

Mittwoch - Daniela ließ im Moment offen, ob sie in den Ferien eventuell doch mal mittwochs nach Glinde kommt, das würden wir dann jeweils per Rundmail ankündigen.

Beste Grüße und viele gute Wünsche für eine schöne sowie erholsame Sommer- und Ferienzeit

 

TSA des TSV Glinde von 1930 e.V. / Walter Otto


16.08.2018 / hs / WO Tanzen nach Ende der Sommerferien

- Linedance - ab Montag, 27.8. startet jeweils von 20.30 - 21.30 Uhr im TanzCentrum, Am Sportplatz 98 B, wieder ein Linedance-Kreis für Anfänger mit und ohne Vorkenntnisse – eine geradezu ideale Gruppe für „Solisten“. Manuela Plagemann sorgt wie gewohnt für Bewegung und eine Menge Spaß bei mitreißender Musik, der Kostenbeitrag beträgt € 48 für 8 Abende.

Unser Kreis für die fortgeschrittenen Linedancer hingegen trifft sich immer mittwochs von 20.30 - 22 Uhr – machen Sie hier doch einfach 2-mal zur Probe mit.

- Tanzkreis 60 + - niemand ist zu alt, um nicht regelmäßig zu tanzen. Das beweisen Woche für Woche die Paare unserer beiden Tanzkreise 60 +, die sich ab 6. September wieder jeden Donnerstag im TanzCentrum treffen. Um 15.30 Uhr starten zunächst Paare, die quasi am Anfang stehen oder über nur ganz geringe Vorkenntnisse verfügen, um 16.45 Uhr folgt dann der Kreis der fortgeschrittenen Paare. Und die Übungsleiter Marion sowie Stefan Hüls sorgen dafür, dass wirklich alle Paare mitkommen – auch hier ist 2-maliges Mitmachen zur Probe selbstverständlich, wobei weitere nette Paare jederzeit herzlich willkommen sind.

- Glinder Tanz-Show - Sonntag, 16. September, präsentieren wir von 14 - 17 Uhr im TanzCentrum wie jedes Jahr das breite tanzsportliche Angebot des TSV Glinde – von Kindertanzen über Ballett, Hiphop, Jazzdance, Linedance und mehr bis hin zum Turniertanz. Bei uns gibt es viel mehr Tanzen als so mancher vermutet - der Eintritt ist frei!


02.08.2018 / hs / PP / Erfolgreicher Workshop

Eva und Peter Podgurski hatten in der Sommerpause die Paare der Tanzkreise zu einem Workshop für den Slowfoxtrot eingeladen.
Die Resonanz darauf war so groß, dass der Workshop schließlich als "ausgebucht" gemeldet werden musste und dadurch leider einige interessierte Paare nicht mehr teilnehmen konnten.
Insgesamt 18 Paare trafen sich viermal jeweils am Mittwoch um 19 Uhr, um Ihre Kenntnisse im Slowfoxtrot zu vertiefen, bzw. einige auch, um sich das erste Mal mit diesem Tanz zu beschäftigen.
Eva und Peter legten den Schwerpunkt des Workshops auf das musikalische, durchgehende Vertanzen des Slowfoxtrots, bei guter Fußarbeit. Immer wieder wurde diese Prinzipien an den für den Slowfoxtrot typischen Figuren wieder dem Federschritt, dem Dreierschritt und der Linksdrehung mit dem Federende geübt. Dabei waren alle Paare trotz der oft tropischen Temperaturen immer mit vollem Eifer dabei.
"Natürlich können viermal 1 Stunde nur ein Einstieg in den Slowfoxtrot sein und die Dinge brauchen Übung und Zeit, bis sie sich verinnerlicht haben!", sagte Peter zum Abschluss und erklärte den Paaren, dass sie deshalb per Mail auch die geübten Sachen theoretisch aufgearbeitet zugesandt bekämen.
Viele Paare hatten während des Workshops richtige "Aha-Erlebnisse" und abschließend war zu sehen, dass sowohl die Paare als auch Eva und Peter ganz viel Spaß miteinander hatten.

16.07.2018 / hs / WO Workshop Modern-Jazz

Schon seit längerem beschäftigte unsere Pressewartin Gabriele Pegelow mit ihrem vielseitigen tänzerischen Können die Idee, im Bereich Jazzdance doch einmal etwas Neues zu probieren. Nun besuchten wir, d.h. Familie Pegelow, unser Holger Schumann sowie meine Frau und ich am 18. Juni die in Hamburg-Neugraben ausgetragene Deutsche JMD-Meisterschaft und erlebten ein interessantes, überaus spannendes Turnier mit ganz  herausragenden, beeindruckenden Leistungen. Dabei war übrigens auch die von unserer früheren Trainerin Anna Kriete betreute Formation des SV Eidelstedt, die sich in diesem Wettbewerb mit einem brillanten Auftritt für die Teilnahme an der nächsten Weltmeisterschaft qualifizierte – das freute uns für die Gruppe und insbesondere auch für Anna.

Gabi Pegelow erhielt an diesem Abend eine Fülle von Impulsen und quasi den letzten Anstoß dazu, davon einiges doch mal in einen Workshop einzubringen. Er fand schon bald danach statt, konkret am 11. Juli – ohne umfassende Werbung in der Lokalpresse, nur durch Einladung per Rundmail an etliche uns bekannte Adressen publiziert. Die Resonanz war bemerkenswert – immerhin sieben interessierte Damen kamen und das trotz Ferienzeit! Nach einem WarmUp mit Dehnübungen wurde eine kleine Choreografie erarbeitet und zugleich Flexibilität und Kondition trainiert. Zwei nicht mehr „ganz junge“ Damen räumten offen ein, hier wohl doch ein wenig  überfordert zu sein, denn Gabi hatte hier mehr an eine Altersgruppe zwischen etwa 16 – 25 Jahre gedacht. Wie auch immer – am Ende dieses kleinen Workshop gab es eine einhellige Zustimmung und sowie den nachdrücklichen Wunsch „bitte unbedingt mehr davon!“ Dieser Aufforderung wird unsere Gabi Pegelow gern nachkommen und sich dazu in absehbarer Zeit mit einer konkreten Planung melden. (Walter Otto)