Willkommen bei Tanzsport Glinde

Tanzsport Glinde .... eine der betsen Adressen, wenn man gut tanzen möchte!

...eine der besten Adressen, wenn man gut tanzen möchte!


20.06.2018 / hs / BJSch /  Ehepaar Schudmann bei den 16. Baltic Senior weiter auf Erfolgskurs 

Die Baltic Senior, eines der großen zweitägigen Tanzturniere in Schleswig Holstein, das jährlich zu Beginn der Kieler Woche ausgerichtet wird, ist für viele Tanzpaare ein fester Termin im individuellen Turnierkalender. In diesem Jahr hatten auch wir uns für die 16. Baltic Senior angemeldet - für den 17. Juni allerdings erst nach längerem Überlegen, weil unser Senioren III B - Turnier für die gleiche Zeit wie das Auftaktspiel der deutschen Nationalmannschaft bei der Fußball-WM in Russland geplant war. Eine gute Entscheidung, wie unser Abschneiden bei dem Sonntagsturnier und der aus deutscher Sicht enttäuschende Ausgang des Auftaktspiels zeigen:
Nachdem wir uns am Samstag, dem ersten Turniertag, mit der fast quadratischen Tanzfläche schwer getan und mit Platz 7 von 16 das Finale knapp verpasst hatten, lief es am Sonntag deutlich besser. Von 13 teilnehmenden Paaren konnten wir uns den zweiten Platz ertanzen und an unsere vorausgegangenen Erfolge anknüpfen. Und das Beste dabei: Das Tanzen hat sehr viel Spaß gemacht - was die vielen deutschen Fans, die das Länderspiel live verfolgt haben, leider wohl nicht sagen können.
Fazit: Selbst sportlich aktiv zu sein, ist letztlich ergiebiger, als anderen beim Sport zuzusehen. Wir freuen uns auf die nächsten Turniere. (Beate und Jörg Schudmann)

11.06.2018 / hs / WO / Tatjanas Hiphopper präsentierten sich beim 19. Glinder Fischzug

Es ist schon fast eine kleine Tradition, dass die alljährlich Veranstaltung des Arbeitskreises Stadtmarketing Glinde mit einem Auftritt von Hiphop-Gruppen beginnt. So war es auch wieder am 9. Juni, aber anders als sonst hatte der neue Vorsitzende Wolfgang Manthei darum gebeten, dass auch die Begrüßung der Gäste und die Eröffnung des Festes diesmal am besten durch Kinder erfolgen sollte, denn schließlich sei der Fischzug mit nun 19 Jahren doch „erwachsen“ geworden. Das ist natürlich schon eine etwas aufregende  Sache, nämlich vor Publikum und dann auch noch über Mikrofon zu sprechen, aber Paulina, Finja sowie Lina als die Jüngsten bei diesem Auftritt schafften das mit Bravur und ernteten dafür den ersten Applaus. 

Anschließend zeigten etwa 25 Hiphopper in drei Gruppen ihr Können und wie viel Spaß sie allwöchentlich beim Training mit Tatjana haben. Eigentlich hatten sich noch weitere Teilnehmer/-innen gemeldet, aber bei mehr als 30 Grad Temperatur an diesem sonnigen 9. Juni war der Auftritt denn doch eine besondere Herausforderung und einige Absagen deshalb durchaus verständlich. Für jede Gruppe gab es viel Applaus, und alle freuen sich bereits auf ihren Auftritt beim 20. Glinder Fischzug. (Walter Otto) 


03.06.2018 / hs / NR / Pokalturnier beim TSC Blau-Gold Itzehoe - Erfolg für das Ehepaar Ritter

Am 02.06.2018 tanzten Desi und Norman Ritter um die Pokal des TSC Balu-Gold Itzehoe. Nachfolgend  ihre Eindrücke zu disem Tunriernachmittag:
In der HGR II D ertanzten wir uns erneut den ersten Platz von drei Paaren, souverän mit allen Einsen und durften daher den Pokal entgegen nehmen.
In der HGR D gingen wir dann mit neun Paare an den Start, wobei 5 Jugendpaare und zwei HGR II Paare als Doppelstarter antraten. Laut Endergebnis konnten erst erst durchs Skating die Plätze zwei und drei errechnet werden, wir verpassten knapp den 2. Platz.  Die Plätze zwei und drei hatten beide eine Platzsumme von 8.  Aber ein zweiter Platz im Tango und auch einzelne Einsen waren bei den Wertungen dabei, sodass wir mit unserem Gesamtergebnis doch recht zufrieden waren.
Zu Eurem neuerlichen Erfolg gratulieren wir ganz herzlich!

27.05.2018 / hs / JS Sommerpokalturniere bei der TSG Creativ Norderstedt - Erfolge für Glinder Paare.

Gleich drei Paare aus Glinde hatten sich auf den Weg zu den Turnieren um die Sommerpokale der TSG Creativ Norderstedt gemacht. Thorsten und Martina Böttcher ( Sen. III A / St.), Michael und Susanne Strebe ( Sen. II B / St.) und Jörg und Beate Schudmann (Sen. III B /St.) Jörg Schudmann übersandte uns den nachstehenden Ergebnisbericht, dafür ganz herzlichen Dank!

Sen. II B: Susanne und Michael haben gut getanzt und sehr knapp einen Treppchenplatz verpasst. Aber in einem Turnier mit 8 leistungsstarken Paaren ist auch der 4. Platz ein Erfolg.

Sen. III B: Beate und ich waren ganz gut in Form und konnten alle Finaltänze unangefochten für uns entscheiden. Über den Turniersieg bei insgesamt 10 Paaren und neun Aufstiegspunkten haben wir uns sehr gefreut.

Sen. III A: Mit Beate und mir als B-Sieger sowie Martina und Thorsten waren insgesamt 15 starke Paare angetreten, die alle gut zu tanzen wussten. Am Ende hat es für Beate und mich mit Platz 7, den wir uns mit einem weiteren Paar geteilt haben, nur sehr knapp nicht für's Finale gereicht, es fehlte ein Kreuz. Unmittelbar nach uns mit nur einem Kreuz weniger haben sich Martina und Thorsten platziert. Für uns zwei Paare also ein guter Mittelfeldplatz in einem leistungsstarken Turnier.

Fazit aus meiner Sicht: Wieder mal ein gelungener Turniertag für die Glinder Paare!

 

Die TSA gratuliert ganz herzlich zu Euren Ergebnissen! Hier geht es zu den Ergebnislisten


21.05.2018 / hs / Der Einstieg in die Welt der Standardturniere beginnt mit der D-Klasse

Bislang waren Norman und Desislava Ritter das Tanzparkett im Lateinbereich der Sonderklasse vorbehalten. Das hat sich jetzt seit diesem Pfingstwochenende geändert – seit Samstag tanzen Norman und Desi auch im Standardbereich. Und wie es die Turnier- und Sportordnung vorsieht, beginnt auch für gestandene S-Lateintänzer der Start im Standardbereich in der D-Klasse, bei Norman und Desi in der Hauptgruppe II.

Premiere war Pfingstsamstag beim TSC Astoria in Norderstedt. Mangels ausreichender Meldungen mussten Desi und Norman allerdings in der Hgr. D starten, also bei den jüngeren Tänzern. Hier waren insgesamt 14 Paare am Start und mit dem siebten Platz in der Gesamtwertung beider Klassen „schrammten“ sie knapp an der Finalrunde vorbei. Das sollte sich dann aber am Sonntag ändern. An diesem Tag erreichten sie in der Hauptgruppe D bei 12 angetretenen Paaren die Endrunde und sicherten sich den 4. Platz. Weiter ging es dann mit dem Turnier der Hauptgruppe II, leider nur mit drei gestarteten Paaren. Wer also gewinnen wollte musste von Anfang an sein Können erfolgreich unter Beweis stellen – und dies gelang Desi und Norman überzeugend, sie gewannen das Turnier mit allen Einsen.

Zu Eurem erfolgversprechenden Einstieg in den Standardbereich gratulieren wir ganz herzlich und drücken für die kommenden Turniere die Daumen!

Hier geht es zu den Turnierergebnissen


06.05.2018 / hs / WO / Volles Haus und tolle Stimmung beim Tanz um die Glinder Mai-Pokale

Mit insgesamt 31 gemeldeten Paaren und dabei etlichen Mehrfach-Startern verzeichneten wir am 6. Mai bei den Breitensport-Wettbewerben um die Glinder Mai-Pokale wieder einmal eine zufrieden stellende Resonanz. Lediglich der Wettbewerb „Latein ab 35 Jahre“ musste wegen fehlender Startmeldungen abgesagt werden, alle anderen insgesamt 10 Turniere fanden statt. Besonders erfreulich war diesmal auch, dass die Glinder TSA mit immerhin sechs Paaren vertreten war. Schon zu Beginn um 11.30 Uhr verzeichneten wir eine erfreuliche Besucher-Resonanz, nämlich als 10 Paare zum Wettbewerb „Standard ab 55 Jahre“ antraten. Nach B- und A-Finale konnten unsere Roswitha Biersch/Stefan Calles den ersten Pokal ertanzen, wozu wir den beiden herzlich gratulieren. Und dass mehr ihnen steckt zeigten sie auch beim Wiener Walzer sowie im Discofox. Erfreulich war auch das Abschneiden von Julia Baum und Stefan Schröder mit jeweils Platz 2 in den Wettbewerben „Standard ab 18 Jahre“ sowie „Discofox“ und das trotz mehrmonatiger Verletzungspause. In den Latein-Turnieren für Jugendliche gingen gleich vier von unserer Anjuli Lippert betreute Paare an den Start, nämlich Finja Martin und Emma Burgert, Lea Ghassemieh und Emma Luise Staba, Malia Schröder und Janne Jespersen sowie Charleen Walla und Becky Bänsch. Charleen und Becky, zum ersten Male nun in der Altersklasse 13-17 Jahre, tanzten mit ihrer Erfahrung aus vorangegangenen Wettbewerben wie immer souverän und verfehlten um Haaresbreite den 2. Platz. Für die drei anderen Paare war es der erste Turnierstart überhaupt, und dafür zeigten sie bereits ein gutes Tanzen.

Gesamtsieger dieses Breitensporttages – wenn man diese Formulierung einmal so verwenden darf – wurden Julia Koch und Franziska Wiesner vom Club Ostseetanz Greifswald, die insgesamt vier Pokale entgegennahmen. In allen von ihnen getanzten Wettbewerben „Standard und Latein ab 18 Jahre“, „Wiener Walzer“ sowie „Discofox“ belegten sie eindeutig Platz 1 – ihr sauberes, schnörkelloses Tanzen zu sehen machte einfach Spaß, und sie beherrschen überdies auch Ausweichschritte besser als so manche Turnierpaare.

Und wenn wir abschließend von einem erfolgreichen Turniertag mit bester Stimmung schreiben, dann trug maßgebend auch unser Norman Ritter mit seiner großartigen und geradezu erfrischenden Turnierleitung dazu bei. Der Termin für die nächste Breitensport-Veranstaltung steht auch bereits fest – am 28. Oktober wird wieder um die Glinder Herbst-Pokale getanzt. (Walter Otto)

 

Hier geht es zu den Ergebnissen