Willkommen bei Tanzsport Glinde

Tanzsport Glinde .... eine der betsen Adressen, wenn man gut tanzen möchte!

...eine der besten Adressen, wenn man gut tanzen möchte!


Tanzkreistraining während der Sommerferien!

Während der Sommerferien in Schleswig-Holstein vom 9. Juli - 18. August ruht ja wieder der normale Trainingsbetrieb, abgesehen vom Nachholtraining einzelner Tanzkreise bei vorangegangenem Ausfall. Wie alljährlich findet in dieser Zeit jedoch jeweils mittwochs von 20 - 22 Uhr im Saal 3 des TanzCentrums freies beaufsichtigtes Training für Tanzkreis-Paare statt, d.h. es ist für Musik und bei etwaigen tanzsportlichen Fragen auch für Hilfe gesorgt. Wir bitten um Bekanntgabe in den Trainingsgruppen und verbinden damit die besten Wünsche für eine schöne und zugleich auch erholsame Sommerzeit.

Liebe Zumba-Fans!

In den vom 9. Juli bis 19. August dauernden Sommerferien sehen die Zumba-Trainingsmöglichkeiten wie folgt aus:

Donnerstag - Carla wird letztmalig am 12.7. das Training leiten. Vom 19.7. bis 23.8. hat Carla Urlaub geplant und startet also wieder am 30. August. Eine Vertretung haben wir bisher noch nicht gesucht, da bisher bei Abwesenheit von Carla und Ersatz für sie selten mehr als 4 Teilnehmerinnen kamen, manchmal waren es sogar auch nur zwei Zumba-Damen. Hinzu kommt, dass in den Ferien ohnehin mit schwächerer Resonanz zu rechnen ist. Wir bieten jedoch eine Ausweichmöglichkeit auf den Montag an.

Montag - Daniela hat vom 9.7. bis 19.8. Urlaub geplant und startet wieder ab 20. August. Wir freuen uns jedoch sehr über eine Zusage von Ulla Cwikla, die ja schon gelegentlich das Training hier leitete - sie wird ab 9. Juli bis zum Ferienende beide Gruppen jeden Montag betreuen, d.h. von 18 - 19.00 Uhr sowie von 19.10 - 20.10 Uhr.

Mittwoch - Daniela ließ im Moment offen, ob sie in den Ferien eventuell doch mal mittwochs nach Glinde kommt, das würden wir dann jeweils per Rundmail ankündigen.

Beste Grüße und viele gute Wünsche für eine schöne sowie erholsame Sommer- und Ferienzeit

 

TSA des TSV Glinde von 1930 e.V. / Walter Otto


02.08.2018 / hs / PP / Erfolgreicher Workshop

Eva und Peter Podgurski hatten in der Sommerpause die Paare der Tanzkreise zu einem Workshop für den Slowfoxtrot eingeladen.
Die Resonanz darauf war so groß, dass der Workshop schließlich als "ausgebucht" gemeldet werden musste und dadurch leider einige interessierte Paare nicht mehr teilnehmen konnten.
Insgesamt 18 Paare trafen sich viermal jeweils am Mittwoch um 19 Uhr, um Ihre Kenntnisse im Slowfoxtrot zu vertiefen, bzw. einige auch, um sich das erste Mal mit diesem Tanz zu beschäftigen.
Eva und Peter legten den Schwerpunkt des Workshops auf das musikalische, durchgehende Vertanzen des Slowfoxtrots, bei guter Fußarbeit. Immer wieder wurde diese Prinzipien an den für den Slowfoxtrot typischen Figuren wieder dem Federschritt, dem Dreierschritt und der Linksdrehung mit dem Federende geübt. Dabei waren alle Paare trotz der oft tropischen Temperaturen immer mit vollem Eifer dabei.
"Natürlich können viermal 1 Stunde nur ein Einstieg in den Slowfoxtrot sein und die Dinge brauchen Übung und Zeit, bis sie sich verinnerlicht haben!", sagte Peter zum Abschluss und erklärte den Paaren, dass sie deshalb per Mail auch die geübten Sachen theoretisch aufgearbeitet zugesandt bekämen.
Viele Paare hatten während des Workshops richtige "Aha-Erlebnisse" und abschließend war zu sehen, dass sowohl die Paare als auch Eva und Peter ganz viel Spaß miteinander hatten.

16.07.2018 / hs / WO Workshop Modern-Jazz

Schon seit längerem beschäftigte unsere Pressewartin Gabriele Pegelow mit ihrem vielseitigen tänzerischen Können die Idee, im Bereich Jazzdance doch einmal etwas Neues zu probieren. Nun besuchten wir, d.h. Familie Pegelow, unser Holger Schumann sowie meine Frau und ich am 18. Juni die in Hamburg-Neugraben ausgetragene Deutsche JMD-Meisterschaft und erlebten ein interessantes, überaus spannendes Turnier mit ganz  herausragenden, beeindruckenden Leistungen. Dabei war übrigens auch die von unserer früheren Trainerin Anna Kriete betreute Formation des SV Eidelstedt, die sich in diesem Wettbewerb mit einem brillanten Auftritt für die Teilnahme an der nächsten Weltmeisterschaft qualifizierte – das freute uns für die Gruppe und insbesondere auch für Anna.

Gabi Pegelow erhielt an diesem Abend eine Fülle von Impulsen und quasi den letzten Anstoß dazu, davon einiges doch mal in einen Workshop einzubringen. Er fand schon bald danach statt, konkret am 11. Juli – ohne umfassende Werbung in der Lokalpresse, nur durch Einladung per Rundmail an etliche uns bekannte Adressen publiziert. Die Resonanz war bemerkenswert – immerhin sieben interessierte Damen kamen und das trotz Ferienzeit! Nach einem WarmUp mit Dehnübungen wurde eine kleine Choreografie erarbeitet und zugleich Flexibilität und Kondition trainiert. Zwei nicht mehr „ganz junge“ Damen räumten offen ein, hier wohl doch ein wenig  überfordert zu sein, denn Gabi hatte hier mehr an eine Altersgruppe zwischen etwa 16 – 25 Jahre gedacht. Wie auch immer – am Ende dieses kleinen Workshop gab es eine einhellige Zustimmung und sowie den nachdrücklichen Wunsch „bitte unbedingt mehr davon!“ Dieser Aufforderung wird unsere Gabi Pegelow gern nachkommen und sich dazu in absehbarer Zeit mit einer konkreten Planung melden. (Walter Otto)


09.07.2018 / hs / WO TSV Glinde ehrt Ehepaare Böttcher und Schudmann 

Im Rahmen des Bergfestes des TSV Glinde am 5. Juli wurden neben Sportlerinnen und Sportlern aus den Bereichen Fußball, Judo und Turnen auch Martina und Thorsten Böttcher sowie Beate und Jörg Schudmann für ihre tanzsportlichen Erfolge geehrt. Böttchers belegten bei der Gemeinsamen Landesmeisterschaft Nord (GLM) der Senioren III A-Klasse am 23.9.2017 Platz 3 unter den Hamburger Paaren, und sie starten dabei unter „erschwerten“ Bedingungen. Ihr Aufstieg in die A-Klasse lag noch nicht weit zurück, und dann folgte der G 20-Gipfel in Hamburg – für Thorsten aufgrund seiner Tätigkeit bei der Hamburger Polizei bereits vorher mit ungezählten Überstunden und Sonderschichten verbunden, so dass die Zeit für ausreichendes Training einfach fehlte. So betrachtet war der 3. Platz für Martina und Thorsten bei der GLM in einem leistungsstarken Feld ein wirklich gutes Ergebnis.

Nur eine Woche zuvor gingen Beate und Jörg Schudmann bei der GLM Nord Senioren III C-Klasse an den Start. Unangefochten wurden sie Turniersieger und damit zugleich Hamburger Meister, und  damit ertanzten sie auch die letzten Punkte zum Aufstieg in die B-Klasse. Wie man unsere Schudmanns inzwischen kennt traten sie sofort auch bei der sich anschließenden folgenden GLM der B-Klasse an und ertanzten hier ebenfalls den ersten Platz unter den Hamburger Paaren – zwei Meistertitel an einem Tag, mehr geht eigentlich nicht! Verbunden mit einer nochmaligen Gratulation zu ihren Erfolgen war ein Präsent  des TSV Glinde, das beiden Paare von Glindes Bürgervorsteher Rolf Budde überreicht wurde.


20.06.2018 / hs / WO Dankeschön, liebe Emily! 

 

Eineinhalb Jahre hat Emily Costa-Melzer das Training der 10- bis 12-jährigen Jazzdance-Mädchen geleitet, am 26. Juni musste sie sich verabschieden, denn nach bestandenem Abitur wird nun ihre beginnende Ausbildung zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel verständlicherweise Priorität haben. Wir bedanken uns bei Emily nachdrücklich für die geleistete gute Arbeit und wünschen ihr für die Zukunft alles erdenklich Gute. Die Betreuung ihrer Gruppe wird nach der Sommerpause Maren Jürs übernehmen, der ihre verlässliche Mitstreiterin Emily zweifellos fehlen wird.


20.06.2018 / hs / WO / Jazzdance-Präsentation

Es ist schon so etwas wie eine kleine Tradition, nämlich dass die von Maren Jürs sowie Emily Costa-Melzer betreuten Jazzdance-Mädchen vor dem Start in die Sommerferien ihr Tanzen vor Eltern, Familie und Freunden zeigen. So war es wieder am 19. Juni und das vor auch diesmal stattlicher Zuschauer-Kulisse. Nach einem gemeinsamen Opening aller Gruppen präsentierten zunächst die 6- bis 9-Jährigen ihr Können, und das war schon recht beachtlich, wie viel synchrones Tanzen in Verbindung mit dem Einhalten des Taktes von den Jüngsten gezeigt wurde. Es folgte der Kreis der 10- bis 12-jährigen Mädchen, bisher trainiert von unserer Emily Costa-Melzer, für die das zugleich so etwas wie ein Abschied war. Tagsüber hatte sie noch ihre mündliche Abitur-Prüfung zu bestehen und gleich danach präsentierte sie wie immer souverän ihre Gruppe – und nach den Sommerferien beginnt nun für Emily der Einstieg ins Berufsleben. Schließlich begeisterten Marens „Mädels“ ab 13 Jahre aufwärts die Gäste mit ihrer Präsentation, wobei von Maren so einige Male betont wurde, dass alle Mädchen auch viel Kreativität bewiesen hatten, nämlich durch ihre Mitwirkung an den hier entstandenen Choreografien. Am Sonntag, 16. September, werden die Jazzdance-Gruppen erneut zu sehen sein, nämlich im Rahmen der Glinder Tanz-Show in der Zeit von 14 bis 17 Uhr. Bis dahin wird gewiss noch viel trainiert, und wer Interesse hat und neugierig geworden ist, der sollte doch montags oder dienstags einfach mal reinschauen und gleich mitmachen. (Walter Otto)

 

 


20.06.2018 / hs / BJSch /  Ehepaar Schudmann bei den 16. Baltic Senior weiter auf Erfolgskurs 

Die Baltic Senior, eines der großen zweitägigen Tanzturniere in Schleswig Holstein, das jährlich zu Beginn der Kieler Woche ausgerichtet wird, ist für viele Tanzpaare ein fester Termin im individuellen Turnierkalender. In diesem Jahr hatten auch wir uns für die 16. Baltic Senior angemeldet - für den 17. Juni allerdings erst nach längerem Überlegen, weil unser Senioren III B - Turnier für die gleiche Zeit wie das Auftaktspiel der deutschen Nationalmannschaft bei der Fußball-WM in Russland geplant war. Eine gute Entscheidung, wie unser Abschneiden bei dem Sonntagsturnier und der aus deutscher Sicht enttäuschende Ausgang des Auftaktspiels zeigen:
Nachdem wir uns am Samstag, dem ersten Turniertag, mit der fast quadratischen Tanzfläche schwer getan und mit Platz 7 von 16 das Finale knapp verpasst hatten, lief es am Sonntag deutlich besser. Von 13 teilnehmenden Paaren konnten wir uns den zweiten Platz ertanzen und an unsere vorausgegangenen Erfolge anknüpfen. Und das Beste dabei: Das Tanzen hat sehr viel Spaß gemacht - was die vielen deutschen Fans, die das Länderspiel live verfolgt haben, leider wohl nicht sagen können.
Fazit: Selbst sportlich aktiv zu sein, ist letztlich ergiebiger, als anderen beim Sport zuzusehen. Wir freuen uns auf die nächsten Turniere. (Beate und Jörg Schudmann)

11.06.2018 / hs / WO / Tatjanas Hiphopper präsentierten sich beim 19. Glinder Fischzug

Es ist schon fast eine kleine Tradition, dass die alljährlich Veranstaltung des Arbeitskreises Stadtmarketing Glinde mit einem Auftritt von Hiphop-Gruppen beginnt. So war es auch wieder am 9. Juni, aber anders als sonst hatte der neue Vorsitzende Wolfgang Manthei darum gebeten, dass auch die Begrüßung der Gäste und die Eröffnung des Festes diesmal am besten durch Kinder erfolgen sollte, denn schließlich sei der Fischzug mit nun 19 Jahren doch „erwachsen“ geworden. Das ist natürlich schon eine etwas aufregende  Sache, nämlich vor Publikum und dann auch noch über Mikrofon zu sprechen, aber Paulina, Finja sowie Lina als die Jüngsten bei diesem Auftritt schafften das mit Bravur und ernteten dafür den ersten Applaus. 

Anschließend zeigten etwa 25 Hiphopper in drei Gruppen ihr Können und wie viel Spaß sie allwöchentlich beim Training mit Tatjana haben. Eigentlich hatten sich noch weitere Teilnehmer/-innen gemeldet, aber bei mehr als 30 Grad Temperatur an diesem sonnigen 9. Juni war der Auftritt denn doch eine besondere Herausforderung und einige Absagen deshalb durchaus verständlich. Für jede Gruppe gab es viel Applaus, und alle freuen sich bereits auf ihren Auftritt beim 20. Glinder Fischzug. (Walter Otto) 


03.06.2018 / hs / NR / Pokalturnier beim TSC Blau-Gold Itzehoe - Erfolg für das Ehepaar Ritter

Am 02.06.2018 tanzten Desi und Norman Ritter um die Pokal des TSC Balu-Gold Itzehoe. Nachfolgend  ihre Eindrücke zu disem Tunriernachmittag:
In der HGR II D ertanzten wir uns erneut den ersten Platz von drei Paaren, souverän mit allen Einsen und durften daher den Pokal entgegen nehmen.
In der HGR D gingen wir dann mit neun Paare an den Start, wobei 5 Jugendpaare und zwei HGR II Paare als Doppelstarter antraten. Laut Endergebnis konnten erst erst durchs Skating die Plätze zwei und drei errechnet werden, wir verpassten knapp den 2. Platz.  Die Plätze zwei und drei hatten beide eine Platzsumme von 8.  Aber ein zweiter Platz im Tango und auch einzelne Einsen waren bei den Wertungen dabei, sodass wir mit unserem Gesamtergebnis doch recht zufrieden waren.
Zu Eurem neuerlichen Erfolg gratulieren wir ganz herzlich!