Willkommen bei Tanzsport Glinde

Tanzsport Glinde .... eine der betsen Adressen, wenn man gut tanzen möchte!

...eine der besten Adressen, wenn man gut tanzen möchte!


26.09.2016 hs/wo - "Volles Haus" bei der Glinder Tanz-Show 2016

Die besorgte Frage unserer Simone Ghassemieh: „Ob bei diesem herrlichen Spätsommerwetter wohl überhaupt viele Gäste kommen werden?“ war spätestens um 14 Uhr beantwortet – alle 300 aufgestellten Stühle waren bereits zu Beginn der diesjährigen Glinder Tanz-Show belegt. Zur Begrüßung präsentierte sich zum Vergenügen aller Zuschauer wiederum eine sehr große Zahl der von Simone betreuten Tanzsternchen, die jüngsten von ihnen kaum 3 Jahre alt. Dann folgte eine wirklich gelungene Überraschung, nämlich eine von unserer Martina Böttcher einstudierte Formation mit acht von ihr betreuten jungen Paaren. Dabei waren auch diesmal Marens Jazzdance-Mädels, die Linedancer mit Manuela Plagemann, sodann Kirsten Schönbergs Gruppe Showtime, und erfreulicherweise war in diesem Jahr auch wieder die Fun-Dance-Gruppe von Marina Kores und Claudia Otzen dabei – hübsch anzusehen in ihren farbenfrohen Kostümen. Beim Auftritt der Ballettsparte unter Leitung von Brigitte Jacobsen und Svende Stühmer hinterließen zwei junge Mädchen mit einem sog. Handicap, die jeweils allein vor einem großen Publikum zeigten, was sie tänzerisch sozusagen „drauf haben“, den wohl nachhaltigsten Eindruck. Zu den insgesamt 21 Programm-Punkten gehörte natürlich auch die temporeiche, perfekte Präsentation der Dance-factory von Julia Heineke, und wenn hier schon von „Tempo“ die Rede ist, dann blieb Carla Brito gemeinsam mit vier weiteren Zumba-Fans wirklich unübertroffen. Insgesamt 5 von Anjuli Lippert sowie Tatjana Scherer betreute Hiphop-Gruppen machten deutlich, welchen Zulauf gerade Hiphop zu verzeichnen hat, nämlich wenn hier gute Trainerinnen gute Arbeit leisten. Sehr hübsch mit vielen bunten Tüchern war auch die Präsentation der noch ausbaufähigen Mittwoch-Gruppe von Tanzkindern unserer Anjuli anzusehen, und schließlich zeigten ihre Nachwuchs-Lateiner ein durchaus beachtliches Können. Gegen Ende der dreistündigen Tanz-Show erlebten die Gäste dann von je drei Standard- und Latein-Paaren präsentierten Turniersport bis hin zur Sonderklasse, wobei hier übrigens auch ein „Happy birthday“ für unseren Jörg Schudmann erklang, der es sich also nicht nehmen ließ, selbst an seinem Geburtstag hier mitzuwirken. Bei einem Rückblick auf diesen Tag der offenen Tür darf ein „Dankeschön“ an den Kreis der Helfer im Vorfeld sowie am Rande der Veranstaltung nicht fehlen, wobei gerade unser Holger Schumann am Musikpult wieder einmal ganze Arbeit leistete – anders als bei den „normalen“ Standard- oder Lateinturnieren hatte er bei den unterschiedlichen Darbietungen immer wieder andere Musik abzuspielen, und das erfordert nun mal höchste Konzentration. Wenn ein Gast dem Chronisten beim Gehen schließlich sagte, diese Präsentation sei ja fast so etwas wie ein Weihnachtsgeschenk für ihn gewesen, so bestätigt das einmal mehr, dass sich alle Mühe wieder einmal gelohnt hat. (Walter Otto)

 



18.09.2016 hs/WO - Heinrich und Claudia bleiben auf Erfolgskurs!

Die Turniersaison läuft allmählich wieder an, und schon bei ihrem ersten Start nach der Sommerpause – wenn einmal vom sehr guten Abschneiden bei GOC in München bei überdies hohen Temperaturen absieht – präsentierten sich Claudia und Heinrich Dunker unverändert in hervorragender Form. Beim VfL Pinneberg erreichten sie am 17. September in einem Feld von 16 Senioren IV S-Paaren souverän das 7-paarige Finale und verfehlten nur um Haaresbreite den 4. Platz. Wir gratulieren unseren sympathischen Tanzsportfreunden herzlich zu diesem schönen Erfolg, und wer erleben möchte, dass man für meisterliches Tanzen nicht unbedingt sehr jung sein muss, der keineswegs am 25. September von 14 – 17 Uhr die Glinder Tanz-Show im TanzCentrum versäumen – dort zeigen nämlich Claudia und Heinrich gemeinsam mit anderen Glinder Paaren auch ihr Können. (Walter Otto)


 05.09.2016 hs - Beate und Jörg Schudmann tanzen jetzt in der C-Klasse

Gleich dreimal gingen Beate und Jörg Schudmann im Rahmen der Groß-Veranstaltung „Die Ostsee tanzt“ am 3. September an den Start und das überaus erfolgreich. Zunächst einmal wurden sie im Turnier der Senioren II D-Klasse unangefochtene Sieger und durften deshalb auch im folgenden Wettbewerb der II C-Klasse mittanzen, wo ihnen auf Anhieb ein guter 8. Platz gelang. Aber damit nicht genug -  auch in der jüngeren Altersklasse Senioren I D traten sie an und belegten hier gleich hinter den Siegern einen ausgezeichneten 2. Platz, was zugleich die letzte noch fehlende  Placierung zum Aufstieg in die C-Klasse war. Wir gratulieren herzlich und freuen uns sehr mit Beate und Jörg über diese schönen Erfolge, und natürlich drücken wir zugleich die Daumen dafür, dass es in der neuen Startklasse so weitergehen möge. ( Walter Otto)  Alle Ergebnisse von „Die Ostsee tanzt“ gibt es hier.


 27.08.2016 hs - "HipHop ist besser als Ponyreiten"

Bei den Sommer-Workshops von Asklepios und dem Abendblatt-Verein konnten Kinder diverse Tanzstile ausprobieren. Unter dem nachfolgenden Link gibt es hierzu Videos und einen  Bericht von Sabine Tesche mit dem Titel  Hip Hop ist besser ist besser als Ponyreiten

Die Choreografin des diesjährigen Workshops HipHop dürfte allen Glinder HipHoppern bekannt sein, unsere Tatjana. Viel Spaß beim Lesen des Berichts und Anschauen des Videos. Hier direkt zum Video

Und bitte nicht vergessen: Am kommenden Donnerstag findet HipHop  mit Tatjana nochmals nach dem eingeschränkten Ferienplan statt, d. h. für die 9- bis 12-jährigen mit nur einer Gruppe von 16.30 - 17.30 Uhr, und die Gruppe 5 trifft sich direkt im Anschluss von 17.30 - 18.45 Uhr. Ab dem 8. September gilt dann wieder der normale Trainingsplan mit 2 Gruppen 9-12 Jahre.