23.03.2018 / hs / WO / Tanzkinder präsentierten sich bei der AWO

Es ist schon fast eine kleine Tradition, nämlich dass Tanzkinder bei einem Senioren-Nachmittag der AWO Glinde ihr Können zeigen. Am 21. März war es wieder soweit: 13 von unserer Anjuli Lippert betreute Mädchen zwischen 5 bis 7 Jahre bewiesen zur Freude aller Zuschauer, wie viel Spaß sie beim Tanzen haben, und Anjuli musste natürlich mitmachen. Anschließend zeigten fünf Paare lateinamerikanische Tänze, also ChaChaCha, Rumba und Jive. Allen Gästen war deutlich anzusehen, wie viel Spaß ihnen dieser Auftritt bereitet hat – es gab immer wieder zwischendurch und am Ende kräftigen Applaus sowie zum Schluss ein „Dankeschön“ an alle 23 Mädchen sowie Anjuli. Und alle freuen sich schon jetzt auf den Besuch bei der AWO im kommenden Jahr. (Walter Otto)   


18.03.2018 / hs / WO / Drei Glinder Paare präsentierten sich beim Michel-Pokal

Besser konnte es für Beate und Jörg Schudmann eigentlich kaum laufen – sie setzten ihre Erfolgsserie auch bei den Turnieren um die Michel-Pokale auf heimischem Parkett fort. Beim Wettbewerb der Senioren III B-Klasse am 10. März belegten sie von 7 Paaren sicher Platz 1 und erreichten als mittanzende Sieger im folgenden Turnier der A-Klasse auch noch das Finale und den 5. Platz von immerhin 19 Paaren.

Am nächsten Tag folgte - wiederum in der B-Klasse - der zweite Sieg und im anschließenden Wettbewerb der A-Klasse dann Platz 10 von abermals 19 Paaren. Zwei Pokalgewinne an zwei Tagen und viele Punkte zum Aufstieg in die A-Klasse – mehr geht eigentlich kaum!

In sehr guter Form präsentierten sich an beiden Tagen auch Susanne und Michael Strebe in den Wettbewerben der Senioren II B-Klasse. Zweimal erreichten sie das Finale und belegten am 10. März von 15 Paaren den 4. Platz, und am folgenden Tag wurde es Platz 5 von wiederum 15 Paaren. Susanne und Michael strahlten – zweimal weit vorn zu liegen ist zweifellos eine großartige Motivation für die nächsten Turnierstarts.

Michel-Pokale – Böttchers ließen das halbe Starterfeld hinter sich

Im Bericht über das Abschneiden unserer drei Paare bei den Turnieren um die Michel-Pokale ist uns ein kleiner Fehler unterlaufen:

Beim Wettbewerb der Senioren III A-Klasse am 11. März waren nicht 19, sondern tatsächlich 23 Paare am Start. Wenn Martina und Thorsten Böttcher im Endergebnis hier Platz 12 belegten, dann ließen sie quasi das halbe Starterfeld hinter sich und überdies fehlte nur ihnen ein einziges Wertungsrichter-Kreuz, um noch weiter vorn zu liegen. Natürlich drücken wir ihnen fest die Daumen für die nächsten Turniere.

 

Unseren drei Paaren möchten wir zu ihrem Abschneiden herzlich gratulieren und drücken die Daumen für die nächsten Turniere. Alle Ergebnisse des Wochenendes unter www.Michel-Pokale.de (Walter Otto)

 


Hier noch einmal die Fotos unserer HipHop-Gruppe 3  aus der Bergedorfer Zeitung vom 26. Februar 2018 mit ihrer Trainerin Tatjana

Fotos: Ann-Kathrin Schweers, Bergedorfer Zeitung


13.02.2018./ hs / WO / Rosenmontag mit "Helau und Alaaf" bei unseren Jüngsten

 

Den Rosenmontag gibt es keineswegs nur in den Karnevals-Hochburgen, auch die von unserer Nicole Jähnig jeden Montag betreuten Tanz-Kinder hatten an diesem Tag eine Menge Spaß beim Feiern.


25.01.2018 / hs / WO / Großer Turniersport im TanzCentrum Glinde

Am 20./21. Januar wurden wiederum vier Ranglistenturniere des Deutschen Tanzsportverbandes in Kooperation mit dem HATV sowie dem TSH von uns ausgerichtet, und ohne jede Übertreibung lässt sich sagen, dass erneut auch diesmal Weltklasse am Start war. Knapp begeisterte 300 Zuschauer, etliche von ihnen mussten mit Stehplätzen vorlieb nehmen, erlebten am Sonnabend Spitzensport von 87 Senioren II S-Paaren und 15 Top-Lateinern. Bei den Senioren belegten die amtierenden Deutschen Meister und Vize-Weltmeister Gert Faustmann/Alexandra Kley aus Berlin unangefochten Platz 1. Im wahrsten Sinne des Wortes heiß her ging es im Lateinturnier mit insgesamt 15 Paaren. Das war schon ein Erlebnis, und trotz eines Sturzes im Finale siegten die Deutschen Vizemeister und Dritten der letzten Weltmeisterschaft Marius-Andrei Balan und Khrystyna Moshenska überlegen mit allen 35 Einsen der Wertungsrichter. Kaum weniger großartig präsentierten sich Zsolt Sándor Cseke und Malika Dzumaev, Zweite der DTV-Rangliste, die ganz sicher auf dem 2. Platz landeten.

Am zweiten Turniertag mit zwei Standard-Wettbewerben traten mit 27 Senioren I S-Paaren sowie 15 Paaren der Hauptgruppe S zwar deutlich weniger Paare als am Vortag an, aber auch sie konnten sich über eine schöne Zuschauerkulisse mit etwa 150 Gästen freuen. Und wiederum gab es Tanzen auf Spitzenniveau zu sehen, zumal etliche Paare dabei waren, die in den DTV-Ranglisten ganz vorn liegen. Platz 1 bei den Senioren belegten Fabian Wendt und Anne Steinmann aus Berlin, und eindeutige Sieger in der Hauptgruppe mit 35 Einsen wurden Anatolij Novoselov und Tasja Schulz-Novoselov.

Insgesamt waren es zwei schöne und wiederum hervorragend organisierte Turniertage, und wenn uns eine junge Lateinerin sagte, hier immer besonders gern zu tanzen, nämlich wegen der jedes Mal  großartigen Stimmung und überdies auch in einem Saal, der alles anders als eine nüchterne Sporthalle sei, dann ist das schon „eine Aussage“. Und auch etliche andere Paare bedankten sich nachdrücklich für die auch diesmal gute Ausrichtung der Turniere. Bei insgesamt 42 Ranglistenturnieren sowie 21 Deutschen Meisterschaften, die wir seit 1994 hier bereits durchführten, ist natürlich das solide Maß an Erfahrung mit solchen Großveranstaltungen hilfreich, aber dennoch bedarf es immer einer sorgfältigen Vorplanung, und es muss eine ausreichende Anzahl von Helfer zur Verfügung stehen. Diesmal waren es an beiden Tagen insgesamt 70 Mitstreiter, die zum Gelingen beitrugen, und dabei gilt ein besonderes „Dankschön“ etlichen Tanzsportfreunden aus unseren Tanzkreisen 6, 7 und 8 für deren effiziente Unterstützung, auch und gerade hinter den Kulissen.  (Walter Otto)

Rangliste Senioren II Sonderklasse Standard / Rangliste Hauptgruppe S Latein

Rangliste Senioren I Sonderklasse Standard / Rangliste Hauptgruppe Standard

 

Weitere Fotos bei: Carola Bayer unter Fotoalbum

 


24.01.2018 / hs / WO / Neuer Hiphop-Kreis am Dienstag für 10- bis 13-Jährige.

Genau betrachtet war es am 23. Januar in dreifacher Beziehung so etwas wie eine Premiere:

- erstmals findet Hiphop nun auch immer dienstags von 17-18 Uhr statt,

- für unsere Angelina Meyer erfüllte sich der Wunsch, eine eigene Gruppe zu betreuen,

- und ihr zur Seite stand Emilie Nicole Lokietz, die Hiphop nun richtig kennen lernen will.

Der erste Trainingstag verlief sehr viel versprechend, denn immerhin kamen schon mal 10 Mädchen, und das ist ein wirklich erfreulicher Auftakt. Nach kurzem gegenseitigen kennen lernen begann das Tanzen mit Lockerungsübungen, aber schon bald folgte eine erste kleine Choreografie, die sämtliche Mädchen am Ende dieser ersten Trainingseinheit fehlerfrei präsentieren konnten. Allen hat es viel Spaß bereitet – es gab eine Menge Applaus für Angelina und Emilie, und die beiden wiederum freuten sich über den gelungenen Einstand. Weitere an Hiphop interessierte Mädchen und natürlich auch Jungs sind jederzeit herzlich willkommen. (Walter Otto)